Wappen/Logo

Kaiserslautern

TOUR du DUERF vom 30.05. - 19.06.2018

  • 128.111

    Gefahrene Kilometer

  • 18

    t CO2 Vermeidung

  • 52

    Teams

  • 542

    Aktive Radelnde

  • 5/51

    Mitglieder Gemeinderat

Wappen/Logo

Kaiserslautern

TOUR du DUERF vom 30.05. - 19.06.2018

  • 128.111

    Gefahrene Kilometer

  • 18

    t CO2 Vermeidung

  • 52

    Teams

  • 542

    Aktive Radelnde

  • 5/51

    Mitglieder Gemeinderat

Folgende Gemeinden gehören dazu:

Informationen

Start noch offen
2. Woche
3. Woche
Startet in 0 Tagen

Die Stadt Kaiserslautern nahm vom 30. Mai bis 19. Juni 2018 an der TOUR du DUERF teil.

Kontaktinformationen

Christian Ruhland
Tel.: 0631 365-1612

Bernd Köppe
Tel.: 0631 45698

Julia Becker
Tel.: 0631 365-2243

stadtradeln at kaiserslautern.de

Stadt Kaiserslautern
Willy-Brandt-Platz 1
67657 Kaiserslautern

Termine

13.06.2018 um 17 Uhr; "Mit dem Rad zur Kunst" Radtour des Teams "Christen mit Schwung" siehe Pressemitteilung
13.06.2018 um 19 Uhr; Herr Hans Böge ist auf seiner Deutschland Radtour zugunsten der Aktion "Auszeit für die Seele" zu Gast im Umweltzentrum in der Trippstadter Str. 25 siehe Pressemitteilung
19.06.2018 um 17:30 Uhr; Abschlusstouren zum diesjährigen Stadtradeln:
Feierabendtour westl. von Kaiserslautern ca. 30 km, Tourenleiter Bernd Köppe
Rennradtour südl. von Kaiserslauternca. 35 km, RSC-Team
Treffpunkt Rathausvorplatz

Downloads

Auswertung Europa

542 Radelnde, davon 5 Mitglieder des Gemeinderats, legten insgesamt 128.111 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 18.192 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Dies entspricht der 3,20-fachen Länge des Äquators.



Teilnehmende und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse - Absolut

Teamergebnisse - Relativ

Team mit den meisten Teilnehmenden




Sonderkategorien

Vereine/Verbände: Teamergebnisse - Absolut

Vereine/Verbände: Teamergebnisse - Relativ

Vereine/Verbände: Team mit den meisten Teilnehmenden




STADTRADELN-Stars

RADar! in Kaiserslautern

TeamkapitänInnen

Melden

Ich nehme auch dieses Jahr wieder an der Aktion Stadtradeln teil, weil es eine gute Gelegenheit ist, Werbung für das Fahrrad als ein umweltfreundliches, günstiges, flexibles und im Kurzstreckenbereich auch schnelles Verkehrsmittel zu machen. Nicht nur in der Freizeit, sondern gerade auch im Alltag können viele Wege mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Die Förderung des Radverkehrs ist wichtig, da ein Drittel der in Kaiserslautern mit dem Auto zurückgelegten Wege kürzer als 3 Kilometer sind. Dies ist eine ideale Entfernung zum Radfahren. Wenn es gelingt einige dieser Kurzstreckenfahrten auf das Fahrrad zu verlagern, profitieren davon die Umwelt und die Lebensqualität in der Stadt.

Melden
Photo

Ralf Leßmeister

Team: Landradler

Bei uns wird ganzjährig mit Begeisterung geradelt - auch im Winter! :-)

Melden

Wir machen mit, weil es einfach Spaß macht, Fahrrad zu fahren. Man kann die Natur, die Schöpfung Gottes genießen und mit dem Radfahren einen kleinen Beitrag zum Erhalt dieser tollen Schöpfung beitragen“. Und man kommt recht zügig und direkt von einem zum anderen Fleck...

Melden
Photo

Dominik Fortmann

Team: TOPdesk

Im Sommer ist es an sich kein Problem, die kurzen Wege in Kaiserslautern mit dem Fahrrad zu fahren. Auf dem Weg zur Arbeit sieht man wie die Stadt aufwacht und auch man selber kommt schon "wach" im Büro an.
Außerdem freuen sich dann unsere Kollegen, die von weiter weg kommen und keine Alternative zum Auto haben, dass sie morgens leichter einen Parkplatz bekommen.
Am Ende gewinnen also alle.

Melden
Photo

Arno Gundacker

Team: Die Hinkelsteiner

Der "Hinkelstein" ist ein kurze Straße mit nur 5 Häusern, zudem noch getrennt durch die Betzenbergstraße - ein echter Hinkelstein wurde hier schon lange nicht mehr gesichtet. Aber unter den Bewohnern finden sich erstaunliche Ähnlichkeiten zu bekannten Comicfiguren: Obelix, Majestix, Troubadix oder Falballa kann man hier begegnen. Es fehlt noch ein Miraculix, der Zaubertrank für lange Strecken brauen kann.
Daher Einladung an alle Radbegeisterte: Anmelden und fleißig mitstrampeln - auch ohne Zaubertrank können wir die Lautrer-Verkehrsbelastung etwas mindern.

Melden
Photo

Volker Günther

Team: Pfaffianer

Hier das Pfaffteam 2018

Ein langer Wege beginnt mir dem ersten Schritt
(für unsere Kinder.....)

Melden

Hallo ihr schrillen Lautrer auf Achse.
Es ist wieder soweit, endlich können wir wieder stadtradeln.
Mit dem Rad von A nach B, zur Arbeit, zum Einkaufen, Sport, Urlaub, für die Gesundheit, für die Umwelt,
Unzählige Möglichkeiten…
Der Weg in eine bessere Zukunft!
Hilf auch du mit und fahre möglichst viele Strecken mit dem Fahrrad.

Melden
Photo

Alexander Hövelmeyer

Team: SWK Energie-Biker

Für Sie. Mit ganzer Energie.

Melden
Photo

Bernhard Lorenz

Team: WiLo Pfalzradler

Gesundes Klima, sichere und gepflegte Räume für Fußgänger und Radler sowie ein komfortabler öffentlicher Nahverkehr sind Bausteine für eine attraktive Stadt. Die Wählerinitiative Lorenz unterstützt mit dem Pfalzradler-Team deshalb die Aktion Stadtradeln und ermuntert die verantwortlichen kommunalen Vertreter sich intensiver für ein radfahrfreundliches Kaiserslautern einzusetzen. Viele Rad-Chancen liegen direkt vor den gläsernen Rathauspforten. Zeigen Sie im Pfalzradler-Team, dass es sich lohnt, dem Fahrrad in Kaiserslautern einen höheren Stellenwert im Verkehrsmix zu geben. Für die Schüler-/Studenten- und Sportstadt Kaiserslautern ist es möglich, den Radverkehrsanteil von derzeit 7% kurzfristig auf weit über 10 % zu erhöhen. Radeln Sie mit und bleiben Sie fit!

Melden

Frühling, Sommer, Herbst, Winter - Radfahren geht immer, bei (fast) jedem Wetter. Wenn wir Pendler zwischen Kaiserslautern und Landstuhl morgens auf den Drahtesel steigen, warten zwischen Blech hammer und Vogelwoog, zwischen Einsiedlerhof und Landstuhl ruhige 'Wege auf uns, nur kurz unterbrochen durch den Opelkreisel und das Gewerbegebiet Einsiedlerhof. Wir wollen aufzeigen, dass auch größere Entfernungen im Alltag problemlos mit dem Rad zurückgelegt werden können - Entspannungsfaktor garantiert.

Melden
Photo

Viktor Truderung

Team: Fraunhofer ITWM

Wir radeln, weil wir gerne radeln, weil wir gern auf ein Auto verzichten - und das bei fast jedem Wetter.

Der Wunsch nach mehr Akzeptanz bei den anderen Verkehrsteilnehmern und mehr Berücksichtigung bei der Städte- und Verkehrsnetzplanung bleiben stets unsere Begleiter.

Wenn nach Gegenrechnung der eingesparten KfZ-Emissionen und des CO2-Mehrverbrauchs, um das Fahrradfahren zu ermöglichen, noch etwas für die Umwelt bleibt ... ist der Weg bereits das Ziel.

Melden

wir tun etwas für unseren Körper und die Umwelt

Team beitreten

Lokale Partner und Unterstützer