Wappen/Logo

Kreis Ostholstein

TOUR du DUERF vom 02.09. - 22.09.2018

  • 136.296

    Gefahrene Kilometer

  • 19

    t CO2 Vermeidung

  • 94

    Teams

  • 821

    Aktive Radelnde

  • 43/303

    Mitglieder Gemeinderat

Informationen

Start noch offen
2. Woche
3. Woche
Startet in 0 Tagen

Der Kreis Ostholstein nahm vom 02. September bis 22. September 2018 an der TOUR du DUERF teil.

Kontaktinformationen

Anja Schäffler
Klimaschutzmanagerin

Tel.: 00494521 788271
kreis-ostholstein at stadtradeln.de

Kreis Ostholstein
Regionale Planung
Lübecker Straße 41
23701 Eutin

Termine

Auftaktveranstaltungen am 2.9.2018:

In Gleschendorf
Während des Dorf- und Kinderfestes gibt es eine Festtagswiese mit unterschiedlichen Ständen rund um das Thema STADTRADELN: Von der Fahrradcodierung (Kosten: 8 €, Personalausweis und Rechnung des Rades mit-bringen), über eine Raddruckmaschine, bis zu Informationen rund ums (sichere) Fahrradfahren und Zweiradtypen.
Nach Gleschendorf zur Auftaktveranstaltung werden unterschiedliche Radtouren angeboten. Aus:
• Bad Schwartau: 10:30 Uhr am Rathaus
Herr Kubsch: Bernd.Kubsch at bad-schwartau.de

• Eutin: 11 Uhr Markt Eutin
Frau Stein-Schmidt: k.stein-schmidt at eutin.de

• Neustadt (Holstein): 10:30 Uhr Parkplatz P2 am Hafen
Frau Hosse: mhosse at neustadt-holstein.de

• Ratekau: 10 Uhr vor dem Rathaus
Herr Herrberger: AHerrberger at ratekau.de

• Stockelsdorf: 10:30 Uhr Parkplatz am Rathaus
Herr van der Poel: M.vanderPoel at stockelsdorf.de

• Timmendorfer Strand: 11 Uhr auf dem Bahnhofspark-platz
Frau Maass: r.maass at timmendorfer-strand.org

Die Rückfahrten starten um 16:15 Uhr aus Gleschendorf, Ecke Heisterbusch – Dorfstraße.

Am 2.9.2018 in Oldenburg (Holstein)
Von 12 bis 16 Uhr erwarten Sie auf dem Rathausvorplatz in Oldenburg spannende Informationen rund um das Rad. Zudem findet um 13 Uhr eine Radtour statt.
• Frau Dieck: Svenja.Dieck at stadt-oldenburg.landsh.de
• Radtour: Oldenburger Bruch inkl. kleinem Vortrag
• Start der Radtour: 13 Uhr Rathausvorplatz
• Länge der Radtour: ca. 9 km (1,5 Stunden)
• Anmeldung zu der Radtour bei Frau Dieck

Weitere Radtouren:

6.9.2018: Steinzeittour Fehmarn
Zu den Hünengräbern und der Fehmarnsund-Brücke im Osten Fehmarns
• Start: 10 Uhr Großparkplatz an der Osterstraße
• Ca. 30 km
• Kontakt: Claus.Rahmberg at web.de

7.9.2018: Eutiner Seen Fahrrad-Tour
Begleitet von Henning Schröter (Fachbereichsleiter Bauen, Stadtentwicklung und Klimaschutz) und Susanne Stange (Stadtplanerin) führt die Tour am Großen Eutiner See vorbei, streift den Uklei- und Kellersee und endet in der Stadtbucht-Lounge mit gemeinsamen Ausklang.
• Start: 14 Uhr auf dem Marktplatz Eutin
• Ca. 20 km, mittelschwer
• Kontakt: k.stein-schmidt at eutin.de

9.9.2018: Um den Hemmelsdorfer See
Von Ratekau oder Niendorf startet die Tour um den Hem-melsdorfer See: Über den Aussichtspunkt Herman-Löns Blick geht es nach Hemmelsdorf zu Hemmys mit gemein-samen Ausklang.
• Start: 9 Uhr Ratekau vor dem Rathaus
• Ca. 11 km bis Niendorf
• Start: 10 Uhr Niendorfer Balkon (Schwimmhalle)
• Ca. 17 km ab Niendorf, familienfreundlich
• Kontakt Ratekau: AHerrberger at ratekau.de
• Kontakt Niendorf: r.maass at timmendorfer-strand.org

11.9.2018: Rund um Stockelsdorf
Tour der Bürgerstiftung Stockelsdorf
• Start: 15 Uhr vor Famila Stockelsdorf
• Ca. 30 km, leichte Strecke
• Kontakt: M.vanderPoel at stockelsdorf.de

13.9.2018: Techniktour Fehmarn
Zu den Windkraftanlagen und dem Biomassekraftwerk im Osten Fehmarns
• Start: 10 Uhr Großparkplatz an der Osterstraße
• Ca. 30 km
• Kontakt: Claus.Rahmberg at web.de

14.9.2018: Die Natur am (Fahrrad)Wegesrand
Durch das Naturschutzgebiet „Neustädter Binnenwasser“ geht es zum Umwelthaus in Neustadt. Zum Abschluss der Tour erwarten Sie spannende Ausführungen von Axel Kramer sowie Getränke und ein Imbiss von famila.
• Start: 15 Uhr Neustädter Marktplatz
• Ca. 16 km, familiengeeignet
• Kontakt: bund.ostholstein at bund.net

15.9.2018: Zur Naturstation Priwall
Über das Brodtener Ufer geht es zur Naturstation Priwall mit anschließender Führung/Wanderung
• Start: 10 Uhr Niendorfer Hafen, Parkplatz „altes Zoll-haus“
• Ca. 26 km, mittelschwer
• Kontakt: r.maass at timmendorfer-strand.org

16.9.2018: Ausstellung „The Green Bike Project“
• Ort: Rose-Zeuner Physiotherapie in Eutin
• Kontakt: zeunerjens at aol.com

16.9.2018: Tour nach Ahrensbök
• Start: 10 Uhr Bahnhofsparkplatz Timmendorfer Strand
• Ca. 35 km, erfahrene RadlerInnen
• Kontakt: r.maass at timmendorfer-strand.org

21.9.2018: Zum Umspannwerk in Stockelsdorf
Fahrradtour mit Besichtigung des Umspannwerkes in Pohnsdorf, Anmeldung erforderlich.
• Start: 14:30 Uhr Parkplatz am Rathaus
• Ca. 15 km, leicht
• Anmeldung und Information: M.vanderPoel at stockelsdorf.de

22.9.2018: Park(ing) Day und Fahrradfilm in Eutin
• Vormittags: Park(ing) Day im Rosengarten und abends Fahrradfilm im Binchen, Eutin
• Kontakt: zeunerjens at aol.com

Downloads

Auswertung Europa




STADTRADELN-Stars

Photo

Juhu: Eutin freut sich über den ersten Stadtradel-Star: Claudia Hegenberg nimmt die Herausforderung an. Hier ihr Statement:
Ich wohne und arbeite im schönen Eutin. In der Stadt sind die meisten Wege kurz, da lasse ich mich doch gern herausfordern und gebe mal für 21 Tage die Autoschlüssel ab!
Das Radfahren ist ja nicht nur für Klima und Gesundheit gut, es macht vor allem viel Spaß. Ich freue mich auf Ausflüge in die Umgebung, den Alltag in der Stadt und schöne Aktivitäten während des Aktionszeitraums. Mit dem Rad trifft man einfach mehr nette Menschen und kommt leichter ins Gespräch.
Wenn es doch mal weiter weg gehen soll oder muss, teste ich einfach die Kombination Bahn und Fahrrad. Mal sehen, ob ich überall hinkomme!
Ich radle für das Team Eutiner Vielfalt, denn hier sammeln sich Aktive aus vielen lokalen Initiativen, die alle in dieser Stadt etwas bewegen möchten. Danke, dass ich dabei sein kann!
Wenn dann noch das Wetter mitspielt, schaffe ich die 21 Tage als STADTRADELN- Star!

RADar! in Kreis Ostholstein

TeamkapitänInnen

Melden
Photo

Roland Gangl

Team: Grüne Lensahn

Ich werde auf mein Auto nicht verzichten. Schließlich muss ich manchmal längere Strecken fahren oder schwere oder sperrige Dinge mitnehmen. Aber es gibt viele Möglichkeiten einmal das Fahrrad anstelle des Autos zu nehmen. Und die möchte ich nutzen. Zum Beispiel von Wahrendorf nach Lensahn, auch wenn es wegen des noch fehlenden Radweges und einiger unanständiger Autofahrer nicht ungefährlich ist. Machen Sie mit und zeigen Sie durch Ihre Fahrrad-Kilometer, dass vieles möglich ist.
Wenn Sie denn Ihren inneren Schweinehund besiegen!

Melden
Photo

Anja Jacobsen

Team: Eutiner Vielfalt

Ob in der Stadt unterwegs oder auf dem Arbeitsweg (mit dem Faltmodell in der Bahn), im Alltag ist für mich das Fahrrad immer die bessere Alternative: nicht nur schnell, stressfrei und umweltschonend. Radfahren verbindet – zum Beispiel im Team "Eutiner Vielfalt." Hier ist Engagement in Bewegung – in vielfältiger Weise. Es gibt viele Menschen, die sich Veränderung wünschen und gemeinsam für eine Sache eintreten. Ich freue mich über diese Zusammenarbeit. Jede / jeder allein kann etwas bewegen - alle zusammen ganz viel!

Melden

Mit dem Fahrrad kann man nicht nur reisen oder im Urlaub fahren, sondern es ist das ideale Fortbewegungsmittel im Alltag: schnell und unkompliziert. So tut man nicht nur sich sondern auch dem Klima etwas Gutes.

Melden
Photo

Sven Muchow

Team: der reporter

Immer dabei! Ich freue mich auf drei Wochen autofrei... Zum Glück habe ich einen Anhänger für die Bierkisten (o. Alkohol) und das Wasser, denn Plastikflaschen sind ja auch umweltschädlich...

Melden

Gemeinsam radeln und auch allein unterwegs sein. Frische Luft, Sonne, Wind, Regen und Bewegung - mit meinem muskelbetriebenen Fahrrad bin ich den pedelecs um den Hemmelsdorfer See hinterher gehechelt. War schön anstrengend. Gut zu wissen, dass es noch funktioniert. Nur mein Fahrrad ist nicht mehr zeitgemäß, an einigen Teilen doch arg verschlissen.
Die Auftaktveranstaltungsfahrt nach Gleschendorf war sehr schön, wir haben unterwegs noch Schwartauer Radelnde (alle Muskelbetrieben) getroffen. Für die Tour hatte ich mir ein pedelec ausgeliehen, in unserer hügeligen Landschaft ist das schon vorteilhaft. STADTRADELN ist eine sehr gute Initiative, mir ist dadurch aufgefallen, wie viele Menschen hier in Timmendorf und Umgebung mit dem Rad unterwegs sind. Es könnten gerne mehr sein - nächstes Jahr!

Team beitreten

Lokale Partner und Unterstützer