Wappen/Logo

Landkreis Aschaffenburg

TOUR du DUERF vom 03.07. - 23.07.2020

  • 730

    Radelnde

  • 79/363

    Mitglieder Gemeinderat

  • 136

    Teams

  • 49.649

    geradelte Kilometer

  • 7

    t CO2 Vermeidung

Informationen

Start noch offen
2. Woche
3. Woche
Startet in 0 Tagen

Der Landkreis Aschaffenburg nimmt vom 03. Juli bis 23. Juli 2020 an der TOUR du DUERF teil. Alle, die im Landkreis Aschaffenburg wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können bei der TOUR du DUERF mitmachen.

Auch wenn die TOUR du DUERF bereits gestartet ist, kannst Du Dich noch registrieren und Kilometer für Deine Gemeinde/Region sammeln.

Kontaktinformationen

Andreas Hoos
Klimaschutzmanager

Tel.: +496021 394-313

landkreis-aschaffenburg at stadtradeln.de

klimaschutz at lra-ab.bayern.de

Landkreis Aschaffenburg
Abteilung 8, Umwelt
Bayernstraße 18
63739 Aschaffenburg

Termine

Hinweise

RADar! in Landkreis Aschaffenburg

Mehr als 50 Meldungen sind bereits über die RADar!-Meldeplattform eingegangen. Wir freuen uns über die rege Beteiligung. Die meisten Hinweise gibt es zu unklaren Verkehrsführungen, zu Schäden und Behinderungen auf Radwegen und an Abstellanlagen sowie zur Radwegebenutzungspflicht. Alle Meldungen werden von der LANDKREISRADELN-Koordination gesammelt, ausgewertet und nach Abschluss des Meldezeitraums an die zuständigen Kommunen weitergeleitet. Diese werden auf die Meldungen möglichst zeitnah reagieren bzw. die Meldungen abarbeiten.

 

Landkreisradeln - Mitmachen ist noch möglich!

Wer kann teilnehmen?
Alle, die im Landkreis Aschaffenburg wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen. Die Teilnahme ist komplett kostenlos! Pedelecs sind willkommen!

Wie kann ich mitmachen?
Bilden Sie ein Team oder treten Sie einem Team bei. Es können sich auch ganze Unternehmen, Abteilungen, Verwaltungen, Schulklassen, Vereinsgruppen, Familien etc. als Team anmelden. Radeln Sie los und tragen Sie die Radlkilometer einfach online unter www.stadtradeln.de (bzw. über die STADTRADELN-App) oder in den Erfassungsbogen (siehe Faltblatt "LANDKREISRADELN") ein.

Wie melde ich mich an?
1. Online auf www.stadtradeln.de unter „Mitmachen“ auf „Registrierung Radelnde“ klicken
2. bei Kommune „Aschaffenburg, Landkreis" oder die für Sie zutreffende teilnehmende Gemeinde wählen
3. einem bestehenden Team beitreten, ein eigenes Team oder ein Unterteam (neu 2020) gründen. Den „Offenen Teams“ können alle beitreten
4. Sie haben schon einmal mitgemacht? Dann nutzen Sie Ihren Account aus den Vorjahren. Ansonsten registrieren Sie sich neu.

Die Anmeldung als Radler/in ist online auch noch während des Aktionszeitraums möglich. Sollten Sie nicht über einen Internetzugang verfügen, übernimmt die lokale Ansprechperson Ihre Anmeldung (bis 23.07.2020). Ihre geradelten Kilometer können Sie mit dem umseitigen Erfassungsbogen bis spätestens 28. Juli bei Ihrer lokalen Ansprechperson abgeben. Online können Sie selbst Ihre Kilometer bis zum 30. Juli nachtragen.

Grußwort

Liebe Freundinnen und Freunde des Radelns,

vom 3. bis 23. Juli trägt der Landkreis Aschaffenburg unter dem Motto „LANDKREISRADELN“ seinen Teil zur diesjährigen Kampagne STADTRADELN bei. Uns alle, die im Landkreis wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen, verbindet dabei ein gemeinsames Ziel: innerhalb von drei Wochen möglichst viele Kilometer mit dem Rad zurückzulegen. Auf diese Weise leisten wir einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz, rücken das Radfahren ins öffentliche Bewusstsein und fördern unsere Gesundheit.

Begeistern Sie Ihre Familie, Freundinnen und Freunde, Ihre Kolleginnen und Kollegen sowie Klassenkameradinnen und -kameraden, Lehrerinnen und Lehrer. Lassen Sie uns gemeinsam drei Wochen lang - und gerne auch darüber hinaus - weniger ins Auto und häufiger aufs Rad steigen. Mit den daraus gewonnenen Erfahrungen können wir sicherlich weitere Möglichkeiten entdecken, das Radeln in unserer Heimat noch attraktiver zu gestalten, wozu auch der Landkreis weiter aktiv beitragen wird.

Ich freue mich bereits auf Ihre Anmeldung und Teilnahme, wünsche Ihnen viel Spaß beim Radeln, eine stets unfallfreie Fahrt und eine weiterhin gut Zeit!

Ihr Landrat

Dr. Alexander Legler

Presse

Downloads

Einträge pro Seite:
20
50
100
Alle

STADTRADELN-Stars

Photo

Theo Grünewald Grüner Radler aus Blankenbach

Fahrradfahren ist der Schlüssel zu mehr Spaß, mehr Gesundheit und einer nachhaltigen Mobilität. Ich fahre arbeitstäglich auf meinem zugegebnermaßen elektrifizierten Rad auf die Arbeit und bin auch sonst recht häufig auf den Straßen des Kahlgrunds zu sehen.
Als Grüner Radler natürlich standesgemäß an meinem grünen S-Pedelec oder Mountainbike zu erkennen.
Damit möglichst viele Kilometer fürs Stadtradeln zusammenkommen, werde ich mein S-Pedelec möglichst häufig stehen lassen, und mich unmotorisiert fortbewegen.

Photo

Brigitte Groß aus Mömbris-Niedersteinbach

Mein Name ist Brigitte Groß, ich bin 43 Jahre alt, verheiratet und Mutter von zwei Buben (6 Jahre und 1 Jahr alt). Seit 2018 wohnen wir vier in Niedersteinbach.

Gebürtig komme ich aus Hemsbach, und zwar aus dem letzten Haus ganz oben. Das heißt, als Kind bin ich zwar täglich 50 mal am Waldrand mit meinem Rad hin- und hergepest, ins Tal hab' ich's damit jedoch nie geschafft (und dabei hatte ich unter der strengen Anleitung von Herrn Herbert und Herrn Fischer im Alzenauer Verkehrsgarten sogar den Ehrenwimpel erradelt!).

Das Fahrrad wurde für mich erst während des Studiums in Würzburg wichtig, und ich lernte die vielen Vorzüge dieses Verkehrsmittels gegenüber dem Auto kennen: Geldersparnis, keine lästige Parkplatzsuche, Zeitgewinn durch Schleich- und Fahrradwege, keine Staus, Bewegung im Grünen.

Als Lehrerin im oberbayerischen Ingolstadt war für mich die Radlerei die einzige Möglichkeit, den endlosen Blechlawinen der Automobilstadt zu entrinnen. Meine Schüler dachten, ich könnte mir kein Auto leisten; dass ich meinen Corsa (mein erstes und einziges eigenes Auto) an eine Kollegin verschenkt hatte, war für die meisten Menschen in meinem Umfeld nicht nachvollziehbar.

Ich will nicht wissen, was so mancher gedacht haben muss, als ich im Jahr 2016 nach Hemsbach zurückgekommen und zum ersten Mal mit Lastenrad und Kind durchs Dorf gefahren bin.

Rennrad, Mountainbike, Tourenrad, Tandem und Lastenrad haben mich durch Mainfranken, den Vorspessart, von Berlin nach Kopenhagen, von Hamburg nach Dresden, von Orléans an den Atlantik, von Fulda nach Duisburg, durchs Altmühltal, an Donau und Isar entlang, durch die Holledau und vor allem durch unseren schönen Kahlgrund begleitet.

Ich bin keine Sportskanone, aber auf meine regelmäßigen Einkaufs- und Spaziertouren mit dem Rad möchte ich nicht mehr verzichten: Das Rad bringt mich nicht nur von A nach B, sondern auch näher zur Natur und mit Menschen zusammen.

Ich würde mich freuen, als "Radelstar" die eine oder den anderen zum Radfahren im Alltag motivieren zu können. Vielleicht begegnen wir uns schon bald auf einem der vielen Wege durch unseren bunten Markt Mömbris!

RADar! in Landkreis Aschaffenburg

Team-Captains

Melden

Als Klimaschutzmanager des Landkreises Aschaffenburg finde ich das „Stadtradeln“ eine super Sache. 21 Tage lang werden die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung verstärkt in den Focus der Öffentlichkeit gerückt.

Alle Fahrradbegeisterte im Landkreis Aschaffenburg - und die, die es noch werden wollen - sich herzlich eingeladen, im offenen Team mitzufahren. Dabei ist es egal, ob man bereits jeden Tag fährt oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs ist.

Natürlich könnt Ihr auch ein eigenes Team gründen oder einem vorhandenen Team beitreten, im Landkreis oder bei Eurer teilnehmenden Gemeinde, ganz wie Ihr wollt – Hauptsache Ihr seid dabei.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Radeln und eine stets unfallfreie Fahrt.
„Landkreisradeln“-Koordinator
Andreas Hoos

Team beitreten
Melden

Der Bau einiger neuer Radwege im Landkreis zeigt: Es geht voran! Allerdings gibt es noch einiges zu tun! Oft sind die Prioritäten immer noch auf das Auto gesetzt. Dies zeigt sich an vielen Schwachstellen, insbesondere schlecht konstruierte Knotenpunkte im Landkreis wie am Kahltalradweg in Michelbach, dem Zustand des Mainradweges oder der Situation Mainquerung Stockstadt-Mainaschaff. Dies wollen wir geändert sehen und setzen uns dafür ein, dass es für den Radverkehr nicht nur bei Alibi-Lösungen bleibt. Sicherheit und Freude beim Radfahren sind für uns zentrale Themen.

Gerade jetzt in Zeiten von Corona zeigt sich die Stärke des Radverkehrs als resilientes Verkehrsmittel.Dies zeigt sich an der sehr starken Auslastung von Radwegen, wie auch die Zählanlage in Aschaffenburg aufzeigt. Hierbei b

Team beitreten
Melden
Photo

Theo Grünewald

Team: Grüne Radler

Fahrradfahren ist der Schlüssel zu mehr Spaß, mehr Gesundheit und einer nachhaltigen Mobilität. Ich fahre arbeitstäglich auf meinem zugegebnermaßen elektrifizierten Rad auf die Arbeit und bin auch sonst recht häufig auf den Straßen des Kahlgrunds zu sehen.
Als Grüner Radler natürlich standesgemäß an meinem grünen S-Pedelec oder Mountainbike zu erkennen.
Damit möglichst viele Kilometer fürs Stadtradeln zusammenkommen, werde ich mein S-Pedelec möglichst häufig stehen lassen, und mich unmotorisiert fortbewegen.

Team beitreten
Melden
Photo

Dr. Alexander Legler

Team: Landratsamt Aschaffenburg

Das Rad werden wir vielleicht nicht neu erfinden. Lasst es uns aber vom 3. bis 23. Juli neu entdecken. Lasst uns unterwegs sein und dabei nicht nur etwas für unser Wohlbefinden tun, sondern auch das Thema Umweltschutz in unser Bewusstsein rufen. Lasst uns gemeinsam unseren schönen Landkreis auf immer neuen Wegen entdecken.

Der Kreistag und ich werden gemeinsam mit unserem Team im Landratsamt auch weiterhin den Radwegebau entlang unserer Kreisstraßen fortsetzen und die Gemeinden auch in Zukunft bei ihrem Ausbau von Radwegen unterstützen. Mit der Einsetzung eines Projektbeauftragten für Radverkehr soll nun u. a. dessen hoher Stellenwert unterstrichen, ein Ansprechpartner geschaffen und die verschiedenen Mobilitätsformen mit einander und den Bereichen Freizeit und Tourismus vernetzt werden.

Team beitreten
Melden

Radfahrern spart CO2, lässt einen den Kopf freibekommen und ist eine super Alternative zum Fitnessstudio. Lasst uns während der 21 Tage Landkreisradeln zusammen Kilometer sammeln, auf Probleme in der Radwegeführung aufmerksam machen und vor allem Spaß an unserer schönen Natur und der frischen Luft haben. Ich freue mich über jede und jeden, der sich unserem Team anschließt um zusammen in die Pedale zu treten.

Ihr und Euer
Simon Dümig
Vorsitzender der SPD Fraktion im Kreistag

Team beitreten
Melden

Kommunale Allianz Kahlgrund-Spessart - 10 Kommunen, gemeinsam stark!

Das gilt natürlich auch auf dem Rad!
... egal ob Berufspendler*in, Rennradler*in oder Mountainbiker*in.
... egal ob aus Blankenbach, Geiselbach, Kleinkahl, Krombach, Mömbris, Sailauf, Sommerkahl, Schöllkrippen, Westerngrund oder Wiesen

Team beitreten
Melden

Liebe Familie, liebe Freunde,
ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr in diesen drei Wochen des STADTRADELN Euer Auto einmal stehen lasst und Euren Hintern auf das Rad schwingt. Dabei schonen wir nicht nur die Umwelt, sondern wir machen auch etwas für unsere Gesundheit. Lasst uns zusammen
viele Kilometer für die Gemeinde Waldaschaff erfahren. Viel Spaß bei den Touren wünscht Euch Bettina

Team beitreten
Melden

Liebe KSV‘ler,

lasst uns gemeinsam unsere Gemeinde unterstützen!
Als Abteilungsleiter unserer Radsportabteilung möchte ich Euch ermuntern, zahlreich beim Stadtradeln teilzunehmen!

Also, rein in den Sattel und Druck in die Pedale!!!

Team beitreten
Melden

Liebe Irlandfreunde und freundinnen,
super, dass ihr alle schon fleißig Kilometer erstrampelt. Natrürlich könnt ihr jederzeit noch unser Team verstärken. Das Stadtradeln ist eine tolle Gelegenheit einmal das eigene Autofahrverhalten zu reflektieren. Für kleine Besorgungen beim Bäcker oder im Supermarkt, einfach mal aufs Rad umsteigen. Mestens braucht man fürs Ein und Ausparken sowie die Parkplatzsuche mit dem Auto genausolange oder gar länger als mit dem Rad. Das schont die Umwet und wirkt sich positiv auf die Verkehrssicherheit im Ort aus. Gesund ist Radfahren allemal. ich wünsche uns noch viel Spass bei den kleinen und großen Touren in den nächsten Tagen. Beste Grüße Kurt

Team beitreten
Melden

Liebe Musikerinnen und Musiker,
liebe Mitglieder des Musikvereins Waldaschaff,

mir als Vorstand ist es ein Herzensanliegen dieses Jahr als Verein beim Stadtradeln mitzumachen und so etwas fürs Klima und unsere Umwelt zu tun. Deshalb möchte ich jeden Einzelnen auch dazu ermuntern mitzumachen und soweit es geht im Teilnahmezeitraum (und darüber hinaus) auf das Auto zu verzichten und aufs Rad umzusteigen.

Um das etwas zu belohnen: wer am meisten aus unserem Verein radelt erhält einen Kasten Schwind Bier von mir persönlich (oder Spezi bei Kindern/Jugendlichen).

Also viel Spaß beim Radeln und bis bald,
euer Fabian

Team beitreten
Melden
Photo

Christian Fuchs

Team: FahrenWirGemeinsam

Radelt was das Zeug hält!

Team beitreten
Melden

Legal Schwarzfahren? klar kein Problem, ist in meinem Team "Schwarzfahrer" ist das möglich. Mach mit und sammle fleissig km auf dem Rad. Tu damit was gutes für deine Gesundheit und die Umwelt.

VG, Johannes

Team beitreten
Melden
Photo

Stephanie Franz

Team: Äpplerschobbegrubbe

Das Fahrrad ist das zivilisierteste Fortbewegungsmittel, das wir kennen. Andere Transportarten gebärden sich täglich alptraumhafter. Nur das Fahrrad bewahrt sein reines Herz.
(Iris Murdoch)

Team beitreten
Melden

Auf Bessenbach! Hier fahren die besten Radler.

Team beitreten
Melden

frische Luft, Bewegung, Natur ...
keine Parkplatzprobleme, schneller, als zu Fuß, günstiger, als mit dem Auto, flexibler, als mit Bus und Bahn ...
RADELN ist einfach genial !!!

Team beitreten
Melden
Photo

Casa Vita - Nicole Friedrich

Team: Casa Vita

Ich freu mich, dass Ihr dabei seid und wir gemeinsam einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Mein persönliches Ziel mit Euch: 50 Mitradler -> 5.000 km!

Auf die Füße, fertig, los!!

Team beitreten
Melden
Photo

Willi Theede

Team: HaWiThe

Gute und unfallfreie Fahrt!

Team beitreten
Melden

Auf geht's Hösbacher Dream Team!
Radeln und Siegen!

Team beitreten
Melden
Photo

Jürgen Hain

Team: Team Feldkahl

Feldkahl radelt auch mit

Team beitreten
Melden

Mit dem Rad zur Arbeit, ja da fängt der Tag mit Urlaub an. Klar in den Sonnenaufgang zu radeln ist was ganz großartiges, aber auch ein warmer Sommerregen kann richtig erfrischend und eine tolle Erfahrung sein. Aber auch frostige Winterluft mit Eiskristallen, die im Scheinwerferlicht funkeln sind unvergessliche Eindrücke.
Radeln fühlt sich für mich unglaublich gesund an, nach einem stressigen Arbeitstag kann man wunderbar runterfahren. Es ist einfach ein paradiesisches Vergnügen auch wenn man im Berufsverkehr schon höllisch aufpassen muss.

Team beitreten

Lokale Partner und Unterstützer