Unsere nationalen

Partner

Die Organisatoren des TOUR du DUERF in Luxemburg freuen sich über die tatkräftige Unterstützung folgender Organisationen, Ministerien und Verwaltungen!

ProVelo.lu

Wir arbeiten seit 1985 dafür, dass das Fahrrad im öffentlichen Raum wieder seine Rolle spielen kann. ProVelo.lu ( LVI) engagiert sich für ein gleichberechtigtes Miteinander aller Verkehrsteilnehmer. Sicherheit und Schutz der Radfahrer schreiben wir ganz groß. Hierfür setzen wir uns gezielt bei Ministerien, Gemeinden, Verwaltungen und in diversen politischen Gremien ein.

www.provelo.lu/de

IMS - Inspiring more Sustainability

IMS - Inspiring more Sustainability - ist seit über 10 Jahren das führende Netzwerk luxemburgischer Unternehmen, die sich der Corporate Social Responsibility (CSR) verpflichtet haben. IMS erforscht neue Lösungen und testet konkret nachhaltige Alternativen, über Arbeitsgruppen und Pilotprojekte mit positiver Auswirkung. Durch diese Projekte ermöglicht IMS innovative Initiativen durch die Mobilisierung aller Beteiligten (private, staatliche und assoziative).
IMS-Projekte befassen sich mit diesen unterschiedlichen Herausforderungen:

  • People: Inclusion & diversity; Wellbeing at work; Community engagement; Youth; Business & human rights
  • Planet: Tackling climate change; Natural resources & Biodiversity; Towards Zero Waste
  • Prosperity: Responsible production & consumption; New economic approaches; Social and solidarity economy; Transparency & reporting

IMS ist eine unabhängige, unpolitische und gemeinnützige Vereinigung, die von der Expertise eines agilen und kreativen Teams profitiert. IMS ist auch die nationale Vertreter der europäischen Organisation CSR Europe.  

Gemeinsame Synergien, um Verbindungen zu erstellen.


Als einer der Partner des Klimapakts unterstützt IMS die Gemeinden und Betriebe im Staatsgebiet in Kapitel 6: Kooperation und Kommunikation. Als neutraler Gesprächspartner stellt IMS die Verbindung zwischen Kommunen und Gebietsakteuren, um Allianzen um innovative, tugendhafte und nachhaltige Projekte zu bilden.

Methode

Die Vorbereitung unserer Workshops basiert auf dem Prozess der sozialen Innovation, um die Probleme der Anwender besser zu verstehen. In einem ersten Schritt erarbeiten wir eine gemeinschaftliche Diagnose (Bestandsaufnahme), um dann Lösungen zu erarbeiten, die die Akteure in eine partnerschaftliche Dynamik einbinden und soziales Lernen fördern. Wir fördern die Durchführung von Pilotprojekten, um sie im Idealfall in größerem Maßstab weiterzuentwickeln und letztlich systemische Veränderungen zu schaffen.