Spielregeln

Ziele

Privat und beruflich möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurücklegen für mehr Klimaschutz, mehr Radförderung und mehr Lebensqualität in der Gemeinde – und letztlich Spaß beim Fahrradfahren haben!

Wann wird geradelt?

Die TOUR du DUERF findet vom 17.09 - 7.10. statt.

Wer kann mitmachen?

Alle, die in einer der teilnehmenden Gemeinden (oder teilnehmenden Region) wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch)Schule besuchen.

Wie kann ich mitmachen?

  • Eine offizielle Anmeldung durch die Gemeinde/Region ist Voraussetzung für die Teilnahme. Die lokale Koordination ist verantwortlich für die Vorbereitung und Durchführung des Wettbewerbs und ist die erste Anlaufstelle für Radelnde.
  • Unter tourduduerf.lu/radlerbereich können sich alle Teilnehmenden registrieren, einem bereits vorhandenen Team ihrer Gemeinde beitreten oder ein eigenes Team gründen. Eine Person, die ein Team neu gründet, ist automatisch TeamkapitänIn.
  • „Teamlos“ radeln geht nicht, denn Klimaschutz und Radförderung sind Teamarbeit – aber schon zwei Personen sind ein Team! Alternativ kann dem „Offenen Team“ beigetreten werden, das es in jeder Gemeinde gibt. Wer am Ende der Kilometer-Nachtragefrist noch keine aktiven Teammitglieder gefunden hat (entscheidend sind km-Einträge), rutscht automatisch ins Offene Team seiner Gemeinde.
  • Zugelassen sind alle Fahrzeuge, die im Sinne des Code la route als Fahrräder gelten (dazu gehören auch Pedelecs bis 250 Watt).

Wie funktioniert das Kilometersammeln

  • Jeder Kilometer, der während der dreiwöchigen Aktionszeit mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann unter tourduduerf.lu oder direkt über die TOUR du DUERF/ STADTRADELN-App  in den Online-Radelkalender eingetragen werden. Radelnde ohne Internetzugang können ihrem Teamkapitän wöchentlich die Radkilometer per Kilometer-Erfassungsbogen melden. (Rad)Wettkämpfe und Trainings auf stationären Fahrrädern sind dabei ausgeschlossen.
  • Wo die Radkilometer zurückgelegt werden ist nicht relevant, denn Klimaschutz endet an keiner Gemeinde- oder Landesgrenze.
  • Es können auch erradelte Kilometer für mehrere Radelnde im selben Radelkalender eingetragen werden (z. B. für Familien, Schulklassen etc.). WICHTIG: Die genaue Anzahl an Personen, für die Kilometer eingetragen werden, muss angegeben werden.
  • Wie detailliert die Kilometer erfasst werden (einzeln, täglich oder zum Ende einer jeden Woche), liegt im Ermessen der Radelnden.
  • Bis einschließlich zum letzten der 21 TdD-Tage können Teams gegründet oder sich einem Team angeschlossen werden. Nachträge der Kilometer sind ebenfalls möglich, solange sie innerhalb des 21-tägigen Aktionszeitraums erradelt wurden.
  • Für registrierte Teilnehmende gibt es nach dem Aktionszeitraum eine siebentägige Nachtragefrist. Danach sind keine Einträge oder Änderungen mehr möglich!

Wer gewinnt beim TOUR du DUERF

  • Die Gemeinde- und Teamergebnisse werden unter tourduduerf.lu/ergebnisse bzw. auf der Unterseite der Gemeinde veröffentlicht.
  • NEU 2018: Das europäische Klima-Bündnis prämiert in fünf Größenklassen die fahrradaktivsten Kommunalparlamente und Gemeinde, sowie in beiden Kategorien die besten Newcomer-Kommunen in den drei Größenklassen mit den meisten Newcomer-Kommunen. Auf lokaler Ebene sind die teilnehmenden Gemeinden angehalten, die fleißigsten Teams und/oder Radelnden vor Ort auszuzeichnen.
  • Für Luxemburg zeichnen Verkéiersverbond und Klima-Bündnis Lëtzebuerg nochmals separat die besten Gemeinden aus!

Die Spielregeln im Detail unter tourduduerf.lu/spielregeln-im-detail.

Datenschutz und Haftung

Die Teilnahme am TOUR du DUERF ist freiwillig und erfolgt auf eigene Gefahr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die ausführliche Datenschutzerklärung zum TOUR du DUERF/STADTRADELN ist unter tourduduerf.lu/datenschutz zu finden.